Besuchsprogramm für Väter

"Inzwischen habe ich
 für den Notfall mein Auto und einen Schlafsack dabei und hoffe für die nötige Hygiene ein öffentliches Bad aufsuchen zu können. Ich habe ein Handy mit Android dabei und werde, wenn immer ich ein WLAN finde, meine Mails checken. Ich bin Ihnen dankbar für jegliche Hilfe.
" (Vater aus Basel mit Neugeborenem in München)

Dein Kind lebt in einer anderen Stadt? Und zählt schon die Tage, bis Du wieder kommst?

Dann ist unser Besuchsprogramm goldrichtig für Euch!

  1. Wir bieten Dir während der Woche oder am Wochenende bundesweit kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten bei ehrenamtlichen Gastgebern, wenn Du Dein Kind nach der Trennung in einer anderen Stadt besuchst.
  2. Wir vermitteln Dir am Wochenende in einem Kindergarten für Deine Umgangsgestaltung ein „Kinderzimmer auf Zeit“ in kindgerechter und konsumfreier Umgebung.
  3. Wir unterstützen Dich im individuellen Pädagogischen Elterncoaching und durch praktische Tipps zur Beziehungsgestaltung mit Deinem Kind über die Distanz hinweg.

Du kannst Dich für "Mein Papa kommt®" zum Info-Telefonat anmelden. 

Auf unserer Landkarte kannst Du im Umkreis von 10 km zu jedem Ort in Deutschland unsere aktuellen Gastgeber entdecken. Einfach im Suchfeld über der Karte den Ortsnamen von Deinem Kind eingeben.

 

Unsere Arbeit wird durch eine Stiftung unterstützt. Deine Investition in Form des Elternbeitrags beträgt deshalb nur 12,- EUR/MonatWir beraten Dich zusätzlich, wo Du einen Antrag auf Übernahme des Elternbeitrags stellen kannst. Alles Wichtige klären wir in unserem ersten unverbindlichen und kostenfreien Info-Telefonat.


Wenn Du Dich als Vater bei uns meldest, dann rufen wir Dich an. Du erhältst alle Informationen über unser Angebot. Wie es dann weitergeht, entscheidest Du.

Hinweis:

Und natürlich kannst Du zugleich gerne auch andere Eltern aktiv als Gastgeber mit einer Übernachtungsmöglichkeit unterstützen. Wenn Du möchtest! 


Gastgeber gesucht - über 600 Engel gefunden

Zu unserem bundesweiten Flechtwerk gehören über 600 ehrenamtliche Gastgeber.

Mehr als 550 Kinder mit zwei Elternhäusern können nun regelmäßig von ihren getrennt lebenden Vätern / Müttern besucht werden.

 

Ohne das Engagement unserer Gastgeber mit einem kostenfreien Übernachtungsangebot und der wertungsfreien Annahme herausfordernder Lebensumstände wäre unser "Besuchsprogramm für Kinder mit zwei Elternhäusern" nicht möglich.

 

Wir danken unseren Gastgebern im Namen der Kinder und Eltern für ihre Gastfreundschaft!

 


Wir sind schon ziemlich viele.                                         Bitte empfehle auch Du uns weiter: